Schulsozialarbeit der Grundschule am Rüdesheimer Platz

Schulsozialarbeit, als Kooperation von Jugendhilfe und Schule, setzt sich zum Ziel Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu unterstützen und in ihren Kompetenzen zu stärken. Hauptzielgruppe dabei sind Schüler*innen in schwierigen Lebenssituationen. Um diese bestmöglich zu begleiten, ist die Zusammenarbeit mit Lehrkräften, dem pädagogischen Personal, den Eltern sowie außerschulischen Netzwerken unerlässlich.

Unsere Angebote:

  • Beratung und Unterstützung von Schüler*innen, Eltern und pädagogischem Personal
  • Unterstützung bei Konfliktbewältigung und Krisenintervention
  • Einzel- und gruppenbezogene Präventionsangebote
  • Durchführung von Projekten und sozialer Gruppenarbeit
  • Sprechstunde für Eltern
  • Bedarfsgerechte Unterstützung von Familien
  • Unterstützung von schulinternen Aktivitäten
  • Kooperation mit dem Jugendamt und dem SIBUZ
  • Teilnahme an Schulhilfekonferenzen

Die Prinzipien der Selbstbestimmtheit, Freiwilligkeit und Vertraulichkeit sind dabei Grundlage unserer Arbeit.

++ Info zur Erreichbarkeit der Schulsozialarbeit während des Wechselunterrichts ab dem 22.02.21 +++

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen, liebe Betreuungspersonen,

jetzt sind viele Schüler*innen tageweise wieder in der Schule.

Auch die Schulsozialarbeit ist wieder vor Ort.

Es gibt die Möglichkeit der Telefonberatung, Onlineberatung aber auch Beratungstreffen innerhalb der Schule sind möglich.

Bei dringenden Fragen können Sie unter 0159/0133 45 91 anrufen.

Rufen Sie uns an zu Themen wie diesen:

  • Wie sollen wir den neuen Alltag mit Wechseluntericht schaffen?
  • Mein Kind ist nicht mehr zum Homeschooling zu motivieren.
  • Es gibt andauernd Streit zu Hause.
  • Jetzt weiß ich nicht mehr weiter.
  • Wir kommen mit der Technik nicht zurecht.

Unter dem folgenden Link finden Sie eine Handreichung mit Ideen und Tipps für Familien zuhause: [Ideen und Tipps für Familien]

Des Weiteren möchten wir auf folgende telefonische Beratungsangebote zur Hilfe und Unterstützung aufmerksam machen:

Kinder-und Jugendtelefon Nummer gegen Kummer:
116 111 oder 0800/ 111 0 333

Elterntelefon Nummer gegen Kummer:
0800/ 111 0 550

Telefonseelsorge Berlin e.V.:
0800/ 111 0 111

Muslimisches Seelsorge-Telefon:
030/ 443 509 821

Berliner Notdienst Kinderschutz
– HOTLINE Kinderschutz:
030/ 61 00 66

– Kindernotdienst:
030/ 61 00 61

– Jugendnotdienst:
030/ 61 00 62

– Mädchennotdienst:
030/ 61 00 63

Berliner Krisendienst:
030/ 390 63 00

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“:
08000/ 116 016

neuhland (Beratung für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene u. Eltern bei Krisen u. Suizidgefährdung):
030/ 873 0 111

Kontaktmöglichkeiten:

Frau Katharina Fiedel
Mail: fiedel@pfefferwerk.de
Telefon:
Büro: 030/9029 – 17020
Mobil: 01590/133 45 91
Raum: EG 009

Bürozeiten:
Montag – Freitag: 09:00 Uhr – 14:30 Uhr
Gesprächstermine können individuell vereinbart werden.

Förderung
Seit März 2019 ist der Träger Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH an der Schule tätig und wird über das Programm »Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen« gefördert. Dieses wird durch Landesmittel der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft sowie aus Mitteln des Bildungs- und Teilhabepaketes finanziert.