Diese Seite drucken

NaWi

Verantwortlich: Herr Voerster

Hier finden Sie den aktuellen Rahmenlehrplan!

Historisches

 

Naturwissenschaftliche Grundbildung hat an unserer Schule eine lange Tradition. Schon in den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts wurde die damalige Sachkunde als Teil des vorfachlichen Unterrichts in den Klassen 1 - 4 mit vielen naturwissenschaftlichen Inhalten versehen. Verantwortlich für die Erstellung des Rahmenplans war der Leitende Oberschulrat Helmuth Grothe, der wiederum einige Jahre zuvor Lehrer an unserer Schule gewesen war. Die roten CVK-Kästen sind ein Markenzeichen des damaligen Unterrichts gewesen. In den Klassen 5 und 6 wiederum gab es das vierstündige Fach TNU (Technisch-naturwissenschaftlicher Unterricht). Der Schule stand ein vollständig eingerichteter Fachraum für die Naturwissenschaften zur Verfügung, für das Werken ein ebenso vollwertiger Werkraum im Keller. Im Zuge des Neubaus unserer Schule wurden diese Räume leider abgerissen, die Materialien zwischengelagert. Einen bildungspolitischen Abriss erster Güte leistete sich allerdings die damalige Senatsschulverwaltung 1993, als das Fach TNU kurzerhand abgeschafft wurde. Damit einher gingen mehrmalige Kürzungen der Stundentafel im Fach Sachkunde. Die naturwissenschaftliche Grundbildung hatte keine Lobby mehr. Die verheerenden Auswirkungen auf die Allgemeinbildung sind bekannt.                                             Erst im Jahre 2003 wurde im Zuge der Oberschulreform das Fach "Naturwissenschaften" auf Initiative des Schulsenators Böger "wieder" eingeführt, als vierstündiges Hauptfach neben Deutsch, Englisch und Mathematik. Auch wenn die idealen Bedingungen von früher nicht wieder hergestellt wurden  - das Fach Biologie wurde in das Fach Naturwissenschaften integriert und der Senat stellte keinerlei Mittel für eine ausreichende Raum- und Materialausstattung zur Verfügung - so haben wir uns dennoch seitdem bemüht, den Schülerinnen und Schülern einen lebendigen, handlungs- und forschungsorientierten Unterricht anzubieten. Besonders die Mitarbeit am POLLEN-Projekt  (siehe unten) hat sich als fruchtbar erwiesen.

Weitere Informationen zum TuWas!-Projekt finden Sie hier!


Seite zurück: Sport
nächste Seite: Deutsch